Erneuerbare Energiegemeinschaften: Ein Zukunftsmodell?

Energiegemeinschaften stellen einen neuen Meilenstein für die österreichische Energiewirtschaft dar. Die Bevölkerung bekommt nun die Gelegenheit, Energie über die Grundstücksgrenze hinweg gemeinsam zu nutzen. Die Klima- und Energie-Modellregion Inn-Hausruck lud am Montag, den 12. Juni 2023 um 18:30 Uhr zu einem Infoabend in der Gießerei Ried ein. 

Das Gründen einer Energiegemeinschaft hat viele Vorteile: proaktive Teilnahme an der Energiewende, Ausbau von dezentralen Energiesystemen, Genuss wirtschaftlicher Anreize und die Stärkung der regionalen Wertschöpfungskette. Harald Geissler, Experte für Energiegemeinschaften erklärte den 40 Besucher:innen wie einfach die Gründung einer Energiegemeinschaft ist.

Geissler, der selbst die Energiegemeinschaft VIERE gegründet hat und erfolgreich betreibt, stellte auch die neu entwickelte freie Software für Energiegemeinschaften vor. Die kostenlose Software vereinfacht das Betreiben einer Energiegemeinschaft. Die Softwareentwicklung wird von vier oberösterreichischen LEADER- und KEM-Regionen unterstützt. 

Im laufe des Abends entwickelte sich eine spannende und konstruktive Diskussion, die zeigte, dass viele im Publikum kurz vor der Gründung stehen oder dies schon getan haben. 

Nachlese und Links:

 Koordinationsstelle Energiegemeinschaften 

Foto: KEM Inn-Hausruck
MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LAND UND EUROPÄISCHER UNION