„Freie Radios“ sind nicht-kommerzielle Radios, also frei von Werbung. Sie ermöglichen es allen Menschen in der Region selber Radio zu machen, zu Themen, die für die Menschen der Region interessant sind. Das Innviertel ist das einzige Viertel in Oberösterreich, in dem es noch kein Freies Radio gibt. Eine bereits erstellte Machbarkeitsstudie hat gezeigt, dass es ein umfassendes Interesse der Menschen im Innviertel an der Errichtung und Partizipation eines Freien Radios gibt. Deshalb wurde das „Freie Radio Innviertel“ gegründet.

Projektziele:

  • Es gibt ein Freies Radio Innviertel
  • Radiofrequenz und -sender sind gesichert
  • Radiosendungen zu gestalten (Inhalte kompetent vermitteln und interessant aufzubereiten) ist für alle (auch Jugendliche, Frauen, Migrant*innen, usw.) möglich
  • Kooperationen mit Bildungseinrichtungen: Aktive, kritische Teilhabe am Mediengeschehen im Innviertel – Umgang mit Medien wird hinterfragt und gelernt
  • Workshops: Vermittlung von Medienkompetenz, kreativer Sendungsgestaltung und (Studio-)Technik

Beiträge zur lokalen Entwicklungsstrategie:

  • Es gibt verbesserte Systeme zur Gästeinformation im Tourismus – Neue Medien und mobile Endgeräte (Aktionsfeld 1, Output 2)
  • Die Attraktivität unserer Region in Bezug auf Lebensqualität und Wirtschaftsraum ist bekannter (Aktionsfeld 1, Output 6)
  • Es gibt ein besseres Freizeitangebot für Jugendliche – ohne Leistungsdruck (Aktionsfeld 3, Output 8)
  • Es gibt qualitativ hochwertige Teilzeitarbeits-Möglichkeiten für Frauen (Aktionsfeld 3, Output 10)
  • Es gibt Kooperationen zwischen Schulen, Sporteinrichtungen und Vereinen (Aktionsfeld 3, Output 12)
  • Es gibt kreative Gestaltungsmöglich-keiten und -räume für Jung und Alt zur generationenübergreif-enden Bildung – Nachmittagsbetreuung, gemeinsame Freiräume (Aktionsfeld 3, Output 14)
  • Es gibt eine gemeindeübergreifende Lern- und Info-Plattform für gemeinsame Aktivitäten – Vereine, Einzelpersonen, Schulen, Kindergärten, Handwerk, usw. (Aktionsfeld 3, Output 16)

Projektträger:

FRI - Freies Radio Innviertel

Umsetzung:

2022 - 2023